Auseinandersetzung

mit den eigenen Lebenskräften

„Einen WEG zu gehen - ist eine Herausforderung an sich selbst. Treu durch die eigene Entscheidung den WEG zu gehen, bedarf der Ausdauer. Jeden Schritt zu gehen ist ein Schritt zu sich selbst. Das „Dranbleiben“ - ein WEG zum ERKENNE DICH SELBST.“

Diesen Weg zu gehen, kraftvoll und entschieden, zwingt uns Entscheidungen zu treffen, Altes loszulassen und Neues in unser Leben zu integrieren. Bei der initiatischen Schwert- und Leibarbeit dienst das  Schwert  als  Medium  zur Auseinandersetzung  mit  dem  eigenen  Leben  und  der  Entwicklung  der  eigenen  Haltung.     

Es  geht  dabei  um  die  Frage:  „Wage  ich  es,  das  Schwert  aus  der  Scheide  zu  ziehen?“-also  eine  „Ent-scheidung“  zu  treffen.    Ohne  „Ent-scheidung“  oder  „Befreiung“  der  Lebenskraft  ist  keine  Bewegung,  kein  erfülltes  Leben  möglich.  Die  Klinge  des  Schwertes  ist  Ausdruck  gebündelter Lebenskraft.

Im Mittelpunkt des Lebens steht nicht das Anhäufen von Wissen, sondern das Erlangen einer inneren Haltung durch den Weg der fortlaufenden Übung. Dieses innere Werden spiegelt sich im alltäglichen Leben wider. Gelassenheit, Klarheit, Entschlossenheit und Achtsamkeit sind Ergebnisse der inneren Arbeit, die durch die intensive Auseinandersetzung mit den eigenen Lebenskräften im Laufe des Lebens heranreifen.

Wir sind oftmals blockiert durch alte Gedanken- und Verhaltensmuster und dadurch von unserer wahren Natur und unseren Sehnsüchten abgeschnitten. Diese alten Muster zu durchschneiden ist ein Akt der inneren Befreiung. Den Mut zu haben, diese alten Muster zu hinterfragen, sich ihnen zu stellen und sie gegebenenfalls zu durchtrennen ist nicht nur symbolisch gemeint, sondern wird durch das Schwert sehr konkret. Das Schwert in die Hand zu nehmen kann dem Menschen verdeutlichen, wie er mithilfe seiner Lebenskräfte gekonnt und sicher handelt. Das Schwert mit aller Klarheit zu führen und sich dem inneren und äußeren Widerstand der Verwandlung entgegenzustellen ist ein Akt der Befreiung und Selbstachtung.

 

Inhalt:

  • initiatische Schwertarbeit
  • Mediation
  • Erfahren und einordnen der Körper-, Gefühl- und Gedankenbewegungen, in Ruhe und in Bewegung
  • Schulung der inneren und äußeren Haltung und Reflexion
freie Plätze250,00 €Kursgeld
19.04.2024 - 21.04.2024
18:00 - 16:00 Uhr
Bitte beachten Sie, dass beim ausgewiesenen Kursgeld die Unterkunft nicht inkludiert ist.
Kursleitung
Martin Konzett B.A.

akademischer Mentalcoach
Lehrer für initiatische Schwertarbeit
Zen Praktizierender
Akademischer Mentalcoach
Dipl. Lebens- und Sozialberater
Polizeioffizier/A